Posted by on 27. Jan 2008 in Arbeit, Web |

Onlinewerbung.jpg
Es folgt: ein Anreißer zum Artikel in der nächsten ff. Vielen Dank an dieser Stelle noch an Christian. Und für alle, die den ganzen Artikel in der Zeitung lesen: mit dem Ende bin ich auch nicht ganz glücklich, aber der Zeitdruck, ihr wisst ja…
——————–
Onlinewerbung ist kein Ding der Zukunft: Sie ist längst da und ermöglicht Kampagnen, die auf den einzelnen Internetnutzer zugeschnitten sind – was Folgen haben könnte.

Die Wirtschaftswelt staunt nicht schlecht als am 24. Oktober 2007 der Softwaregigant Microsoft bei dem Onlinenetzwerk Facebook einsteigt. Für lächerliche 1,6 Prozent der Anteile bezahlt der Konzern ganze 240 Millionen US-Dollar. Hochgerechnet würde damit der Wert von Facebook die immense Summe von 15 Milliarden US-Dollar erreichen. Das alles für einen winzigen Anteil an einer Webseite, auf der Benutzer ein Profil von sich erstellen und den Kontakt mit Freunden und Bekannten pflegen?