Posted by on 27. Jul 2005 in Uncategorized |

Von ORF bis hin zu meinem Onkel – Jobs ohne Ende bietet der August. Und der September, der Oktober undsoweiter. Irgendwie muss ich dazwischen noch meine Bakk-Arbeit reinfriemeln.

Stichwort begehrt: bei den Deutschen derzeit der Platz im Sicherheitsrat, dem von der UN. In drei Phasen soll der bürokratische Hindernislauf erfolgen, bevor dann China und/oder USA Veto schreien dürfen.

Weniger begehrt: wohl der „Codewort Bibel“-Workshop für Jugendliche, angeboten von der SKJ. Einer der Referenten ist übrigens „ich habe faule Zähne, ergo muffel ich ausm Mund“-Bischof Wilhelm Egger.

Das ist ja eher abtörnend, obwohl einer der Organisatoren beteuert: _Viele Jugendliche wissen gar nicht, dass die Bibel voll Poesie, ja sogar Erotik ist._

Doch, wissen wir:

„Harnröhrenkrankheit (Moses, 13,40)“:http://www.bibel-online.net/buch/03.3-mose/13.html#13,40 Wenn ein Mann an seinem Glied einen Ausfluß hat, so ist er unrein.

„Feuchte Träume (eigentlich alles Moses)“:http://www.bibel-online.net/buch/03.3-mose/15.html#15,16 Wenn einem Mann im Schlaf der Same abgeht, der soll seinen ganzen Leib mit Wasser abwaschen und unrein sein bis zum Abend. (…) Und wenn eine Frau bei einem Manne liegt, dem der Same abgeht, dann sollen sie sich mit Wasser abwaschen und unrein sein bis zum Abend.

„Sodomie“:http://www.bibel-online.net/buch/03.3-mose/20.html#20,13 Wenn jemand bei einem Tiere liegt, der soll des Todes sterben, und auch das Tier soll man töten. Wenn eine Frau sich irgendeinem Tier naht, um mit ihm Umgang zu haben, so sollst du sie töten und das Tier auch.

„Onanie (mit Erklärung, woher das Wort kommt)“:http://www.bibel-online.net/buch/01.1-mose/38.html#38,8 Und Juda gab seinem ersten Sohn Er eine Frau, die hieß Tamar. Aber Er war böse vor dem HERRN, darum ließ ihn der HERR sterben. Da sprach Juda zu Onan: Geh zu deines Bruders Frau und nimm sie zur Schwagerehe, auf daß du deinem Bruder Nachkommen schaffest. Aber da Onan wußte, daß die Kinder nicht sein eigen sein sollten, ließ er’s auf die Erde fallen und verderben, wenn er einging zu seines Bruders Frau, auf daß er seinem Bruder nicht Nachkommen schaffe. Dem HERRN mißfiel aber, was er tat, und er ließ ihn auch sterben.

Und daher ist Onanie eine Sünde. Also besser, man ist begehrt…